Gastronomie

Die Maßnahmen gelten für jegliche Form der Schank- und Speisebetriebe, auch im Rahmen der Beherbergungstätigkeiten. 

Tätigkeiten der Gastronomie 

Für die Tätigkeiten der Gastronomie gilt anstelle der 1/5-Regel folgende Beschränkung:

  • Im Lokal dürfen sich nicht mehr Personen aufhalten, als es Sitzplätze gibt. In Schankbetrieben werden auch die Stehplätze im jeweiligen Abstand von einem Meter am Tresen hinzugezählt.
  • Die Tische müssen so gereiht sein, dass ein Abstand zwischen den Personen von einem Meter gewährleistet ist mit Ausnahme von zusammenlebenden Mitgliedern desselben Haushalts.
  • Diese Abstände können in alle Richtungen (frontal, schräg, seitlich und nach hinten) nur unterschritten werden, wenn geeignete Trennvorrichtungen zwischen den Personen installiert sind.

Es gelten weiterhin die folgenden allgemeinen Regeln:

Allgemeine Regeln

  • Tische, Utensilien und Trennvorrichtungen zwischen den Personen müssen nach jedem Kundenwechsel gereinigt und desinfiziert werden.
  • In den Speiselokalen wird eine Vormerkung empfohlen.
  • Der Konsum und die Verabreichung am Tresen ist nur dann erlaubt, wenn der Abstand von einem Meter zwischen den Kunden eingehalten wird oder wenn geeignete Trennvorrichtungen vorhanden sind, um die Tröpfcheninfektion zu verhindern.
  • In Pubs ist nur der Verzehr an den Tischen erlaubt.
  • Nur am Tisch und am Tresen und ausschließlich für die unbedingt notwendige Zeit des Verzehrs, kann auf das Tragen eines Schutzes der Atemwege verzichtet werden.
  • Die Desinfektion der Hände ist vor und nach der Benutzung der Toilette ist verpflichtend.
  • Servierkräfte, die während der Arbeit in ständigem Kontakt mit Gästen sind, müssen chirurgische Masken verwenden, zusätzlich – aber nicht als Ersatz – kann ein Gesichtsvisier getragen werden.
  • Der Kunde kann einfache Masken ohne Ventil tragen kann, um Mund und Nase zu bedecken.
  • Nach dem Lesen von Zeitungen oder dem Benutzen von Spielkarten sind die Hände zu desinfizieren

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Funktionsbereich Tourismus.