Kindergärten, Schulen, Universitäten

Bis 17. Mai sind alle schulischen Tätigkeiten auf Staatsebene ausgesetzt, also auch die Hochschulbildung (einschließlich der Universitäten und Einrichtungen für höhere künstlerische, musikalische und tänzerische Bildung), die Berufskurse, die Masterkurse, die Kurse für die Gesundheitsberufe, die Universitäten für ältere Menschen. Auch die berufsbildenden Kurse und Ausbildungsaktivitäten, die von anderen öffentlichen, auch territorialen und örtlichen Körperschaften und von privaten Einrichtungen angeboten werden, sind bis 17 Mai ausgesetzt. Was das neue Schuljahr 2020/21 anbelangt, ist davon auszugehen, dass die Schule im Herbst wieder startet.

Notbetrieb in Kindergarten und Grundschule

Dieselbe Gruppengröße (4 bei Kindern unter 6 Jahren, 6 bei Kindern über 6 Jahren) gilt auch für den Notdienst in Kindergarten und Grundschule, wo eine halbtägige Betreuung ohne Verpflegung angeboten wird.

Der Notdienst startet in den Kindergärten und Schulen der Deutschen und Ladinischen Bildungsdirektion am Montag, 18. Mai 2020 und dauert bis einschließlich Dienstag, 16. Juni 2020. Er wird täglich von Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr angeboten.

Ansuchen um einen Platz waren ausschließlich  am 13. Mai 2020 möglich. Hier finden Sie alle Informationen und die Gesuchsvorlagen für die Eltern.

Mittel-, Ober- und Berufsschulen

Für Mittel- und Oberschüler ist kein Notdienst vorgesehen, dort wird bis Schulende der Fernunterricht fortgesetzt

Für Maturanten kann von Seiten der Schule eine Lernberatung in Präsenz angeboten werden - in Gruppen von bis zu sechs Schülern.

Berufsschulen können Praktika organisieren, die für die berufliche Qualifikation vorgesehen sind.

Universität

Die Universität bleibt bis voraussichtlich Ende August für die Öffentlichkeit und somit auch für die Studierenden geschlossen. Die Lehrtätigkeit wird im Online-Modus weitergeführt. Auch alle Prüfungen erfolgen in dieser Zeit online. Die Forschungslabore der Uni Bozen sind am Hauptsitz Bozen geöffnet worden, am NOI Techpark und an der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg, wobei die Labortätigkeit strikten Sicherheitsvorgaben unterliegt.

Keine Quarantäne für Studierende

Die Quarantäne-Vorschriften bei der Einreise nach Italien gelten nicht mehr für  Schüler, Lehrlinge und Studierende, die eine Studiengang außerhalb des Staatsgebietes belegen.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die deutsche Bildungsdirektion.