Termine & Steuern

Aufschub von Zahlungen an das Land:

Um Liquidität für Familien und Unternehmen zu schaffen, ist die Bezahlung von außersteuerlichen Schulden an das Land bis zum 31. Mai 2020 ausgesetzt. Davon ausgenommen sind Verwaltungsstrafen und die Schulden aus vollstreckbaren gerichtlichen Verfügungen. Die ausgesetzten Zahlungen sind ohne Anwendung von Strafen oder Zinsen innerhalb 30. Juni 2020 zu entrichten.

Lesen Sie alle Details im folgenden Dokument:


Kfz-Steuer - Freiwillige Zahlungen (für Fälligkeiten im März, April und Mai 2020)

Das Landesgesetz vom 16.04.2020, Nr. 3 sieht die Möglichkeit vor, die in den Monaten März, April und Mai 2020 geschuldeten Kfz-Steuern mit Verspätung – innerhalb 30.06.2020 – ohne Anwendung von Strafgebühren und Zinsen zu entrichten.

Detailinfos finden Sie bei den Südtiroler Einzugsdiensten.


Verlängerungen der Fahrerlaubnisse:

Anbei finden Sie die Tabelle der automatischen und nur im Inland gültigen Verlängerungen der Fahrerlaubnisse und anderer Dokumente für deren Erteilung/Erneuerung.

Lesen Sie alle Details dazu im folgenden Dokument:


Aufschub von Gemeindesteuern:

Um Liquidität für Familien und Unternehmen zu schaffen, ist die Bezahlung für folgende Gemeindesteuern vom 8. März 2020 bis zum 15. Dezember 2020 ausgesetzt:

  • Gemeindeimmobiliensteuer
  • Steuer und Gebühr für die Besetzung von öffentlichem Grund
  • Gemeindewerbesteuer und Gebühr für öffentliche Plakatierungen
  • Aufenthaltsabgabe betreffend Villen, Wohnungen und Unterkünfte

Genannte Steuern müssen innerhalb 16. Dezember 2020 entrichtet werden.

Nicht geschuldet ist hingegen die Abgabe für den Aufenthalt in Beherbergungsbetrieben und zwar für die Dauer des jeweiligen notwendigen Aufenthaltes.

Lesen Sie alle Details im folgenden Dokument:


Aufschub von Gemeindegebühren:

Um Liquidität für Familien und Unternehmen zu schaffen, ist die Bezahlung für folgende Gemeindegebühren vom 8. März 2020 bis zum 30. Juni 2020 ausgesetzt:

  • Gebühr für die Bewirtschaftung der Hausabfälle
  • Gebühr für den Dienst der öffentlichen Trinkwasserversorgung
  • Gebühr für den Dienst der Ableitung und Klärung der Abwässer

Genannte Gebühren müssen innerhalb 1. Juli 2020 entrichtet werden.

Nicht geschuldet sind hingegen die folgenden Gebühren und zwar für die Dauer, in der der Dienst aufgrund von COVID-19 eingestellt ist:

  • Tarifbeteiligungen für die Dienste der Kleinkinderbetreuung
  • Kindergartengebühren
  • Beiträge für die Schulausspeisung

Lesen Sie alle Details im folgenden Dokument:


Aufschub der Fristen für die Einreichung von Dokumenten, Anträgen und Anfragen:

Bis zum 31. Mai 2020 werden sämtliche in den Gesetzen, Verordnungen und allgemeinen Verwaltungsakten vorgesehenen Fristen für die Erfüllung der verfahrensbezogenen Auflagen für Bürger, Unternehmen und Freiberufler ausgesetzt.

Mit Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 13 vom 23.3.2020 wurde der Wirkungsbereich für den Aufschub der Fristen zusätzlich zur Landesverwaltung auf die Gemeinden und andere Körperschaften ausgedehnt.

Lesen Sie alle Details dazu im folgenden Dokument:

ENERGIE: Einreichfristen für alle Beitragsgesuche auf 31. Juli 2020 verlängert

Die Einreichtermine für alle Beitragsgesuche im Bereich Energie zur Förderung der Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien werden bis zum 31. Juli verlängert.

Detailinformationen finden Sie hier.


Vereinfachung der Einreichung von Unterlagen:

Wer über keine zertifizierte elektronische Post verfügt, kann bis zum 31. Juli 2020 Dokumente, Anträge und Anfragen auch mittels einfacher E-Mail an die zuständige Verwaltungseinheit (Amt, Abteilung, …) richten. Der E-Mail muss eine Kopie des Personalausweises beigelegt werden.

Die zuständige Verwaltungseinheit stellt in der Folge unverzüglich eine Empfangsbestätigung aus, in der dem Absender die Protokollnummer und das Eingangsdatum mitgeteilt werden. Es ist also nicht notwendig, persönlich im Amt zu erscheinen.

Lesen Sie alle Details dazu im folgenden Dokument: